Karin Freist-Wissing

Karin Freist-Wissing Karin Freist-Wissing, Foto: Ralf Bauer

KMD Karin Freist-Wissing studierte an der staatl. Hochschule für Musik in Detmold Kirchenmusik (A-Examen) und Orchesterdirigieren.


Seit 1990 leitet sie die Chor- und Orchesterarbeit an der Bonner Kreuzkirche, der größten evangelischen Kirche im Rheinland.


Die Ensembles KANTOREI, KAMMERCHOR VOX BONA und SINFONIE-ORCHESTER entwickelten sich unter ihrer musikalischen Führung zu Spitzenensembles der Region Köln/ Bonn, was sich in zahlreichen Preisen musikalischer Wettbewerbe, CD- und Rundfunkaufnahmen, sowie Konzertreisen im In- und Ausland dokumentiert.


Sie führt regelmäßig große Oratorien aller Epochen auf, leitet sinfonische Orchesterkonzerte und musiziert mit dem Kammerchor VOX BONA A-cappella-Musik auf professionellem Niveau.
Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf außergewöhnlichen interdisziplinären musikalischen Projekten in Zusammenarbeit mit Kunst, Theater, Tanz, Schauspiel.


Für das Jahr 2000 erhielt Karin Freist-Wissing ein Stipendium des Deutschen Musikrates, 2001 gewann sie einen Dirigentenpreis beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb in Wernigerode.

Karin Freist-Wissing legt einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Entwicklung und Durchführung besonderer, auch interdisziplinärer Projekte.

Aktuell!

 

Viele Bilder und Videos zum Rheinischen Kirchenmusikfest ab 29. September 2014 online unter www.chorfest-bonn.de

Kontakt

Chorverband der evangelischen Kirche im Rheinland e.V.

Missionsstr. 9 a
42285 Wuppertal

 

Frau Dagmar Thiel

+49 202 2820-340

Chorbuch "I himmelen"

Chorbuch „I himmelen“ mit 70 Stücken skandinavischer Chorliteratur (SATB, SA, SSAA; deutsch/ Originalsprache)

 

BESTELLUNGEN:
Chorverband in der Evangelischen
Kirche im Rheinland e.V.
Missionsstraße 9 a
42285 Wuppertal
Telefon 0202 / 28 20 - 340
Fax 0202 / 28 20 - 349
info@chorverband-ekir.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rheinisches Kirchenmusikfest Bonn 2014 | Evangelische Kirche im Rheinland | Wir weisen darauf hin, dass bei allen Veranstaltungen im Rahmen der üblichen Pressearbeit fotografiert und gefilmt wird.